Frisch von gestern

BREAKING NEWS:

14. März 2016
Die Homepage der Äss-Bar erstrahlt nun im neuen Licht!


Übersicht

Food Waste ist in aller Munde: Aufgerüttelt durch die schockierende Tatsache, dass 1/3 aller Schweizer Lebensmittel im Abfall landen, zeigen sich Konsumenten und Produzenten vermehrt besorgt um die aktuelle Lebensmittelverschwendung. Hier setzt Äss-Bar an: In Zusammenarbeit mit verschiedenen Bäckereien werden in speziellen Verkaufsstellen Backwaren und Patisserie vom Vortag zu einem stark vergünstigten Preis verkauft.

 
 Konzept Standorte

“Schweizerinnen und Schweizer werfen jährlich zwei Millionen Tonnen einwandfreier Lebensmittel weg – fast die Hälfte davon in privaten Haushalten. Pro Kopf und Tag bedeutet das fast eine ganze Mahlzeit.”

- WWF Schweiz (Mehr erfahren)

Konzept

In Zeiten knapper werdender Ressourcen ist der sorgsame Umgang mit hochwertigen Lebensmitteln wichtig. Die Idee, Backwaren vom Vortag zu verkaufen, wird dem Grundsatz der geschlossenen Wertschöpfungskette gerecht. Es ist ein wichtiger Schritt zur ökologischen Rückbesinnung und weg von der Wegwerfgesellschaft.

  • Produktion (13%)
  • Gastronomie (5%)
  • Detailhandel (5%)
  • Verarbeitung (30%)
  • Grosshandel (2%)
  • Haushalte (45%)

Ein Drittel der für den Schweizer Konsum produzierten Lebensmittel geht entlang der ganzen Lebensmittelkette verloren.
Das Kuchendiagramm zeigt, wo in der Lebensmittelkette die meisten Verluste anfallen. Spitzenreiter sind die Haushalte, welche fast die Hälfte (45%) aller Verluste verursachen.

Das heisst: Jede Person kauft im Durchschnitt pro Tag 1,5 kg Lebensmittel ein (nicht essbare Teile wie Schalen und Knochen nicht eingerechnet) und wirft etwa einen Fünftel davon weg. Das entspricht 320 Gramm pro Person und Tag.

Das wirtschaftlich angespannte Umfeld zwingt mehr und mehr Personen genauer mit ihrem täglich verfügbaren Geld zu haushalten. Billig-Discounter und Einkaufstourismus über die Grenze haben Hochkonjunktur. Die Äss-Bar bietet dank ihrem Konzept noch hochwertige Backwaren zu unschlagbar günstigen Preisen an: Alle Backwaren «frisch von gestern» verkaufen wir zum halben Preis oder weniger. Alle Produkte werden der Einfachheit halber auf ganze Frankenbeträge gerundet (tiefe Preise auf 50 Rappen). Mit dem Erlös bezahlen wir die Löhne, Miete, Verpackung, Transportkosten, usw.
Die Beckpartner erhalten für ihre Produkte zudem einen Anteil am Umsatz.

Die Äss-Bar unterliegt wie alle anderen Bäckereiverkaufsläden strengen Gesetzen und Vorschriften (insb. betreffend Lebensmittelhygiene, Nachvollziehbarkeit, etc.). Es ist zwar aufwändig, diese alle Einzuhalten aber technisch machbar. Die Idee und dessen Umsetzung ist mit diversen offiziellen Stellen und öffentlichen Ämter abgesprochen und da gutgeheissen worden.

Brote45%

Patisserie50%

Sandwiches44%

Unsere Essgewohnheiten belasten das Klima mehr als das Autofahren oder das Heizen. Doch gut und zugleich klimafreundlich essen ist kein Widerspruch (Quelle: Beobachter/Eaternity ETH).
Neue Studien zeigen, dass klimafreundliche Ernährung eine effektive Methode wäre, um die Erderwärmung zu verlangsamen. Die Fachleute des Bafu schätzen das CO2-Reduktionspotential beim Essen auf eine halbe Tonne pro Kopf und Jahr ein – deutlich höher als bei Flugreisen, die lediglich 0,3 Tonnen CO2 pro Kopf und Jahr verursachen.

So entsteht für die Herstellung von 1kg Brot ca. 760g CO2, fü 1kg Patisserie gar fast 2kg.

Die Äss-Bar verhindert die Entsorgung von über 150 Tonnen Backwaren jährlich. Dies entspricht einer CO2-Reduktion von über 135'000kg!

  • Wohnen (24%)
  • Verkehr (19%)
  • Restaurants (9%)
  • Freizeit & Kultur (6%)
  • Sonstiges (11%)
  • Ernährung (31%)
Nachhaltigkeit

In Zeiten knapper werdenden Ressourcen ist der sorgsame Umgang mit hochwertigen Lebensmitteln wichtig. Es ist uns nicht klar, weshalb man gute Backwaren nicht auch am nächsten Tag noch essen kann.
Die Verluste müssen verringert und die Verschwendung gestoppt werden - für die Menschen und ihre Umwelt.

Wir sind der Meinung, dass die nach wie vor einwandfreien Lebensmittel einen Wert haben und Kunden (wenn sie können) dafür etwas bezahlen sollen. So ist unser Konzept nicht auf Freiwilligenarbeit oder Spenden angewiesen und kann unabhängig vom Goodwill einzelner langfristig bestehen. Die Äss-Bar hat bereits über 20 Arbeitsstellen geschaffen und mehr als 200'000 Kunden glücklich gemacht.

Im Jahr 2015 haben wir mehr als:

0 TONNEN FOODWASTE VERHINDERT
0 Kg CO2 REDUZIERT
0 KUNDEN GLÜCKLICH GEMACHT
0 Berichte in Medien gehabt

Produkte

Die Äss-Bar hat täglich ein neues Sortiment: was immer unsere Bäckerei-Partner nicht verkaufen, kommt in unseren Läden am Folgetag nochmals für einen Tag in den Verkauf. Alles ist also “frisch von gestern”!

Preispolitik

Mit dem Erlös bezahlen wir die Löhne, Miete, Verpackung, Transportkosten, usw. Die Partner-Bäckereien erhalten für ihre Produkte zudem einen Anteil am Umsatz. Die Gründer der Äss-Bar beziehen keinen Lohn.

  • Backwaren
  •   Alle Backwaren «frisch von gestern» verkaufen wir zum halben des Originalpreises oder weniger.  
  • ab Fr. 0.50
  • Gipfeli & Brötchen: ab Rp. 50
  • Süssgebäck und Patisserie: ab Fr. 1.-
  • Brote, Zöpfe: ab Fr. 2.-
  • Sandwiches: ab Fr. 2.50
  • Getränke
  •   Die Getränke beziehen wir wo möglich von lokalen / nachhaltigen Quellen.  
  • ab Fr. 3.-
  • Kaffee & Tee: ab Fr. 3.-
  • Softdrinks & Ice-Teas: Fr. 3.-
  • Fruchtsäfte: Fr. 3.-
  • Wasser: Gratis
  • Lieferservice
  •   Im Raum Zürich, Bern, Winterthur, St. Gallen oder Freiburg bringen wir die Backwaren gerne auch zu dir.  
  • Anfragen!
  • Süss pro Person: ab Fr. 2.-
  • Salziges pro Person: ab Fr. 2.-
  • Getränke: Fr. 3.-
  • Liefern/Abholen: Pauschal ab Fr. 25.-

Standorte

Die Äss-Bar gibt es an fünf Standorten - weitere folgen! Unsere Produkte sind «frisch von gestern» und qualitativ einwandfrei - überzeuge dich selbst und besuche uns in einem unserer Verkaufsstellen in Zürich, Bern, Winterthur, St. Gallen oder Freiburg!

  • Zürich

    An zentralster Stelle im Niederdorf:
    Stüssihofstatt 6, 8001 Zürich

  • Bern

    In Mitten der Altstadt:
    Marktgasse 14, 3011 Bern

  • Winterthur

    Vis-a-vis vom Tech (ZHAW):
    Technikumstrasse 50, 8400 Winterthur

  • St. Gallen

    Zwischen Kloster und Kanti
    Lämmlisbrunnenstrasse 3, 9000 St. Gallen

  • Freiburg

    Zentral, gleich beim Gymnasium
    Ruelle du Lycée 4, 1700 Freiburg

  • ETH Zentrum

    Zwischen Polybähnli und Universitätsspital:
    Tannenstrasse 3, 8001 Zürich

  • ETH Hönggerberg

    Am Hauptplatz der Science City:
    Wolfgang-Pauli-Strasse 15, 8049 Zürich

  • Lieferdienst / Catering

    Wir liefern grössere Bestellungen auch für deinen Event!


Partner

Die Äss-Bar wird unter anderem durch folgende Organisationen und Firmen unterstützt:

  • foodwaste.ch
  • United Against Waste
  • Our Common Food
  • OGG - Oekonomische Gemeinnutzige Gesellschaft
  • MyClimate Audio Adventure
  • WWF Schweiz


Unsere Partner-Bäckereien (alle Standorte):
(Klicke auf die Logos für den Link zu den Homepages)

Raum Zürich
Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients

Raum Bern
Reinhard Vatter Royal Eichenberger Glatz Bread-a-Porter Leos Stadtbeck Aengelibeck Ueli de Beck Chaesbueb Chrigu Beck Krener Beck Gaertnerei Pfisternbeck Storchen Beck

Raum Winterthur
Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients

Raum St. Gallen
Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients Clients

Medien

Die Äss-Bar hat mit ihrem innovativen und nachhaltigen Konzept grosses Medienecho erhalten. Hier findest du eine Auswahl der Berichterstattungen.

10vor10 (SRF1)

10vor10 (SRF1)

Die Nachrichtensendung des Schweizer Fernsehens hat einen ausführlichen Bericht zur Eröffnung der Äuml;ss-Bar gebracht.

Kurt Aschbacher (SRF1)

Kurt Aeschbacher (SRF1)

Kurt Aeschbacher hat in seiner Talk-Sendung unser Mitgründer der Äss-Bar, Sandro Furnari, interviewt.

Tages-Anzeiger

Tages-Anzeiger

Der Tages-Anzeiger hat zur Eröffnung der Äss-Bar einen ausführlichen Artikel im Print wie Online publiziert.

Radio SRF2 Kultur

Tages-Anzeiger

Interessante Interviews zu Foodwaste u.a. mit unserer Geschäschtsführerin Rika Schneider gebracht!


Medien, die über uns berichtet haben:
(Klicke auf das Logo für den Link zum Artikel)

TV-Sendung TV-Sendung Print Print Print Print Print Print Print Print

Kontakt

So kannst du uns für allgemeine Fragen und Anregungen erreichen. Falls du Fragen oder Bestellungen für einen spezifischen Verkaufsstandort hast, kannst du diesen direkt kontaktieren. Gehe hierfür auf die jeweilige Standortseite.

Äss-Bar c/o Sandro Furnari
Tobelstrasse 1a, CH-8124 Forch